Allgemeiner Hinweis

Erst eine Stunde vor dem ersten Start einer Triathlon-Veranstaltung steht fest, ob ein Schwimmen stattfindet oder nicht bzw. ob ein Neoprenverbot ausgesprochen wird.

 

Ungenehmigte Veranstaltungen

 

Nur die hier auf der Internetseite der SHTU aufgeführten Triathlon- und Duathlon Veranstaltungen sind offizielle von unserem Verband genehmigte Wettkämpfe. 

 

Die Veranstalter von SHTU-Veranstaltungen bieten Gewähr für die Einhaltung der Sportordnung und der Wettkampfregeln sowie den Versicherungsschutz der Teilnehmer.

 

Mit der im Startgeld enthaltenen Veranstaltungsabgabe leisten die Teilnehmer dieser Veranstaltungen einen wichtigen Beitrag zur Förderung des Triathlonsports in Schleswig-Holstein. Die von der SHTU für ihre zentralen Aufgaben (z. B. Kampfrichterwesen und Nachwuchsförderung) benötigten Mittel werden u.a. aus diesen Abgaben finanziert.

 

Leider gibt es auch in unserem Bundesland noch einige wenige Veranstalter, die trotz entsprechender Hinweise seitens des Triathlonverbandes ihre Veranstaltungen nicht bei der SHTU anmelden.

 

Die Veranstalter solcher „ungenehmigter Veranstaltungen“ entziehen sich damit bedauerlicherweise dem Solidarsystem unseres Sports.

 

Aus sport- und versicherungsrechtlichen Gründen und auch im Sinne der sportlichen Fairness raten wir allen Triathletinnen und Triathleten vom Start bei derartigen Veranstaltung ab.

Alle Startpassinhaberinnen und Startpassinhaber müssen damit rechnen, dass sie im Falle einer Teilnahme an einer ungenehmigten Veranstaltungen nach Sportordnung der DTU (SPO Absatz D.2 e und E.6. Sperre) für mehrere Monate gesperrt werden können.